MAGO24 MEDIA LOGO

AdwCleaner (Free Edition)

Kostenfreies Programm zum Aufspüren und Entfernen von Bmago_rser-Viren. Direktlink zum Download der Anwendung auf toolslib.net Die Anti-Adware-Software AdwCleaner sucht, findet und entfernt Adware, Spyware, Bmago_rser-Toolbars sowie Bmago_rser-Hijacker und andere unerwünschte Programme (PUP), sogenannte Malware, vom Computer und aus den Bmago_rsern. Da AdwCleaner keine Installation auf dem zu untersuchenden Rechner voraussetzt, lässt sich die Anwendung auch von einem USB-Stick oder von einer Live-CD aus starten und auf diesem Weg eine Überprüfung durchführen. Oder im Software-Verzeichnis bei Heise Online Die Software wird von Xplode entwickelt und ist kostenfrei. Die Freeware ist mehrsprachig, unter anderem auch auf deutsch. Sie läuft unter Windows XP, Vista, 7 und 8 und ist gerade mal gut ein Megabyte groß. Die üblichen Download-Seiten bieten den AdwCleaner zum Herunterladen an.

Bild Adw Cleaner

AdwCleaner Anleitung

Nach dem Download alle offenen Anwendungen auf dem System schließen (Bmago_rser, E-Mail-Programm und so weiter), in das Download-Verzeichnis wechseln und das Programm adwcleaner.exe als Administrator ausführen. Im Fenster mit der Windows-Benutzerkontensteuerung die Frage “Möchten sie zulassen, dass durch das folgende Programm Änderungen an diesem Computer vorgenommen werden?” mit “Ja” bestätigen.

Die Oberfläche des Tools ist überschaubar und selbsterklärend. Ein Klick auf den Butten “Suchen” startet den Suchlauf nach Ad- und Spyware auf dem Rechner. Ein Fortschrittsbalken zeigt dabei fortlaufend die Entwicklung. Je nach Größe der Festplatten und der Anzahl der darauf befindlichen Installationen, kann diese Untersuchung des Computers mehrere Minuten beanspruchen.

Nach dem Scan zeigt das Tool die Fundstellen bei den Diensten, innerhalb von Ordnern, bei Dateien und Verknüpfungen, in der Registrierungsdatenbank (Registry) sowie in den Bmago_rsern. In meisten Fällen dürfte es eine gute Idee sein, alle Funde ausgewählt und somit für das Entfernen markiert zu lassen und schließlich zu löschen.

Nach einem Neustart des Rechners zeigt das Programm das Protokoll dieser Aktion und bezüglich Adware sollte der Computer jetzt einen sauberen Zustand versetzt wurden sein. Die von der Software entfernten Daten sind übrigens nicht wirklich eliminiert, sondern liegen in einem Quarantäne-Verzeichnis und ließen sich über Tools Quarantänemanager innerhalb von AdwCleaner wieder herstellen.


[zum Anfang]


Super Antispyware (Free Edition)

„SuperAntiSpyware Free Edition“ untersucht Ihre komplette Festplatte, um eventuelle Spionageprogramme ausfindig zu machen. Direktlink zum Download der Anwendung auf superantispyware.com Das kostenlose Tool listet nicht nur gefundene Schadsoftware auf, sondern entfernt diese auch von Ihrem System. „SuperAntiSpyware“ findet alle gängigen Arten von Malware, darunter Trojaner, Spyware, Adware und Keylogger, bietet in der Free Edition jedoch keinen Echtzeitschutz. Dieser bleibt der kostenpflichtigen Pro-Version vorbehalten. Oder im Software-Verzeichnis bei Chip.de SUPERAntispyware benutzen wir zum Löschen diverser Schädlinge wie beispielsweise Spyware, Adware, Malware, Trojaner, Dialer, Würmer, Keylogger, Rootkits und Hijacker. Das Tool ist für alle Windows-Versionen geeignet. Vista- und Windows 7-User sollten das Programm immer durch Rechtsklick und die Auswahl "Als Administrator ausführen" starten.

Bild Super Antispyware

Super Antispyware Anleitung

Bitte lade Dir SUPERAntiSpyware FREE Edition von SUPERAntiSpyware Website herunter, installiere das Programm in den vorgegeben Pfad, wähle Deine Sprache und lasse es gleich aktualisieren, damit das Tool mit den aktuellsten Viren-Definitionen versorgt ist. Während der Installation brauchst Du keine E-Mail-Adresse angeben, aber die Diagnose ruhig machen lassen, denn sie hilft, das Programm weiterzuentwickeln.

Installiere das Programm in den vorgegebenen Pfad. Achte darauf, die Ask-Toolbar nicht mitzuinstallieren, also die Häkchen entfernen. Überzeuge Dich davon, dass alle Anwendungen und Dein Webbmago_rser geschlossen sind. Klicke auf den 'Check for Updates'-Button.

Hake "Complete Scan" an und klicke auf "Ihren Computer durchsuchen". Im nächsten Fenster drückst Du dann "Start Complete Scan". Wenn der Scan fertig ist, Funde anhaken und über den Button Remove Threats entfernen. Über den Button Home kommst Du wieder ins Hauptfenster.

Nach dem Scan Funde anhaken und über den Button Remove Threats entfernen. Es kann sein, dass Dein Rechner neu gestartet werden muss, um Malware mit dem Neustart vom System zu entfernen. Erlaube das über den Button Reboot Now. Um das Logfile zu erhalten, gehe im Hauptfenster auf View Scan Logs und öffne das Logfile per Doppelklick. Bitte kopiere diesen Bericht hier in den Thread.


[zum Anfang]


Malwarebytes (Free Edition)

Zuverlässiges Tool gegen Malware Direktlink zum Download der Anwendung auf malwarebytes.org Malwarebytes Anti-Malware sucht und entfernt jegliche Arten von Malware, einschließlich: Viren, Trojaner, Würmer, Rootkits, Dialer, Adware, Spyware und so weiter. Kostenpflichtige Variante Malwarebytes Die Gratisversion von Malwarebytes Anti-Malware reicht bereits für einen Intensiv-Scan eines von Schadsoftware befallenen Rechners aus und hilft dabei, eventuell vorhandene Computer-Schädlinge unkompliziert zu entfernen. In der professionellen Malwarebytes-Variante, die einmalig ca. 23 € kostet, gibt es unter anderem eine zusätzliche Echtzeit-Protektion vor Malware, einen heuristischen Schutz vor Zero-Day-Infektionen und einen Schutzschild, der schädliche Webseiten blockiert.

Bild Malwarebytes

Malwarebytes Anleitung

Nach dem Download wird das Programm auf dem PC installiert, hierzu einfach dem Installations-Assistenten folgen. Je nach Aktualität der Datenbank, muss diese ggf. im ersten Schritt aktualisiert werden. Malwarebytes zeigt dies an und verbindet sich anschließend mit dem Server. Sollte die Windows- oder eine andere Firewall hierbei eine Verbindungsfreigabe fordern, dann diese gewähren und die Anwendung auf die neuste Version aktualisieren lassen.

Mit Malwarebytes Anti-Malware nach Problemen mit Hijackern, Trojanern oder Viren einen vollständigen Suchlauf durchführen. Dies dauert je nach Größe, Belegung und Anzahl der Festplatten auch gern mehrere Stunden. Für eine Überprüfung “zwischendurch” genügt in der Regel der QuickScan.

Ist der Suchdurchlauf abgeschlossen, listet Malwarebytes unter dem Punkt “Ergebnisse anzeigen” alle bösartigen Anwendungen auf, die soeben gefunden wurden. Diese lassen sich einzeln Untersuchen (Rechtsklick mit der Maus auf ein Ergebnis > Anbieter Informationen), an- und abwählen und letztendlich über “Entferne Auswahl” löschen. Die sich öffnende Log-Datei (Text-Datei) zeigt nochmals alle Informationen und sollte für eventuelle spätere Auswertungen abgespeichert werden. Ein Neustart von Windows schließt den Bereinigungsvorgang ab und der Computer ist nun frei von Schadsoftware – zumindest soweit, wie Malwarebytes dies feststellen konnte. Eine umfassende Beschreibung der Software gibt es im Hijackthis Forum. Das Team von Winload hat das Anti-Malware-Programm in einem Video bei Youtube vorgestellt, das die wichtigsten Funktionen kurz vorstellt.

Jeder Windows-PC sollte mit einem stets aktuellen Antiviren-Programm ausgestattet sein, das einen Echtzeitschutz bietet. Für den reinen Schutz vor gefährlichen Viren reicht ein kostenloses Tool in den meisten Fällen aus. Allerdings werden diese Programme lediglich vor echten Viren schützen und nicht vor Malware, Toolbars, Adware, Ransomware und so weiter. Da die kostenlose Variante von Malwarebytes keinen Echtzeitschutz bietet, ist es unproblematisch neben einer der Free-Versionen von Avira, Kaspersky, AVG & Co. auch Malwarebytes installiert zu lassen und bei Bedarf zu starten. Anders verhält sich das beim Kauf von Malwarebytes Pro. Zwei Sicherheitstools mit einem Echtzeitschutz könnten sich gegenseitig beeinträchtigen und unnötige Systemressourcen verbrauchen.


[zum Anfang]


WOT für Firefox (Kostenlos)

Das kostenlose Firefox-Add-on WOT will Sie vor unseriösen Webseiten schützen. Direktlink zum Download der Anwendung auf mywot.com WOT (Web of Trust) ist eine Internetnutzer-Community, die sich dem Kampf gegen Betrug im Internet verschrieben hat. Über die Firefox-Erweiterung und eine kostenlose Anmeldung können Sie ein Teil dieser Gemeinschaft werden. Für Sie hat das den Nutzen, dass Ihnen über das WOT-Symbol links neben der Adress-Zeile im Browser durch den jeweiligen Farbton den Sicherheitsstatus der gerade besuchten Webpage ablesen können. Im Gegenzug lassen Sie Ihre eigenen Erfahrungswerte per Bewertung der Internetseite einfließen. Als Komponenten stehen Vertrausenwürdigkeit, Händlerzuverlässigkeit, Daten- und Jugendschutz zur Auswahl.

Bild My WOT

My WOT Anleitung

Die Entwickler bieten Web of Trust (WOT) als kostenlose Browser-Erweiterung für den Mozilla Firefox und den Internet Explorer an. Nach der simplen Installation nimmt das Tools sofort seine Arbeit auf und warnt vor dubiosen Seiten und Online-Shops. Jederzeit stehen umfangreiche Bewertungen in den Kategorien Vertrauenswürdigkeit, Händlerzuverlässigkeit, Daten- und Jugendschutz zum Abruf bereit. Durch die große Community und den Kooperationspartner Panda Security zeichnet sich Web of Trust vor allem durch umfangreiche und aktuelle Informationen aus. Die Datenbank umfasst derzeit Bewertungen für über 23,7 Millionen Internet-Seiten. Insgesamt bietet WOT dadurch schnellere Reaktionszeiten als vergleichbare Tools, die sich hier lediglich auf die Abfrage einer unregelmäßig aktualisierten Datenbank verlassen.

Umfangreiche Zusatzinfos per Klick Weiterer Vorteil: Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Bewertungsdetails und Kommentare anzeigen" landen Sie direkt auf den WOT Community-Seiten, die Sie auf Wunsch mit reichlich Zusatzinformationen versorgen. Hier finden Sie Bewertungen, Kommentare und Einschätzungen von anderen Surfern. Sogar eine whois-Abfrage, die detaillierte Informationen zu Betreibern und Ansprechpartnern der betreffenden Seiten liefert, ist nur einen Klick entfernt. Unsichere Anwender erhalten mit einer deutlichen Markierung der Suchtreffer von Google, Bing & Co zudem eine weitere Hilfe bei der Einschätzung von Online-Gefahren.

Trotzdem ist auch WOT nicht unfehlbar. Eine auf Nutzer-Bewertungen basierende Datenbank kann nicht völlig frei von Fehleinschätzungen sein. Dieses Problem umschifft WOT mit sehr umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten. Den Options-Bereich erreichen Sie leicht über das Browser-Menü. Hier finden Sie einen deutschen Leitfaden, der Sie mit der Bedienung des Tools vertraut macht. Außerdem legen Sie hier die Sensibilität der Warnmeldungen fest und erstellen bei Bedarf sogar eine individuelle Positivliste mit Webseiten, bei denen WOT grundsätzlich keine Warnmeldung ausgeben soll. Richtig angewendet bietet die Erweiterung damit einen schnellen und effektiven Schutz gegen fiese Machenschaften im Internet.


[zum Anfang]


LiveZilla Live Chat Software